Wein.

Gerade. Exklusiv. Handgemacht.
zur online-Bestellung

Hofstädter 84 – die Weine

Privat

Trinkfreudige, ehrliche und nicht zu schwere Weine mit niedrigerem Alkoholgehalt.
Ideal als Speisebegleiter, machen Lust auf mehr!

Private Reserve

Mittelgewichtige Weine mit etwas höherem Alkoholgehalt und harmonisch eingebundenen Barriquetönen. Sehr gut zu kräftigen Speisen aber auch für sich alleine getrunken.

Premium

Dichte, vollmundige Weine aus Beeren mit hohem Reifegrad, meist hoher Alkoholgehalt. Ausgebaut in neuen Holzfässern mit anschließender Flaschenreifung. Ideal zum exklusiven Genuß.

Philosophie

Bestes Traubenmaterial, schonende Verarbeitung und engmaschige Beobachtung schaffen die Basis für nur minimale kellereitechnische Eingriffe in die Weinwerdung.
Ich setze neben den Inhaltstoffen der Weintrauben ausschließlich Schwefel und Reinzuchthefe im Rahmen der Weinbereitung ein – und es wird nahezu ausschließlich händisch gearbeitet. Diese freiwilligen Einschränkungen halte ich für notwendig, um alljährlich jahrgangs- und sortentypische Weine von hoher Qualität zu keltern.

Die weitgehend händische Arbeit mit Weintrauben und Weinen garantiert ihre sorgfältige und strenge Selektion sowie ihre behutsame und umsichtige Behandlung. Beim Lesen, Rebeln, Maischen, Vergären, Abziehen, Ausbauen und Füllen werden meine Weintrauben und Weine nicht durch motorisierte Pumpenräder, Rührwerke, Stößel oä strapaziert.

Während der monatelangen Lagerung in Holzfässern werden meine Weine im wöchentlichen Rhythmus verkostet, um ihre Entwicklung genauestens zu verfolgen und zu den richtigen Zeitpunkten die richtigen Maßnahmen zu treffen.
Alle Qualitätsrotweine werden weder gepumpt noch filtriert, was ihren Körper grundsätzlich durch ein Mehr an Fülle unterstützt, und mit Naturkork verschlossen. Ihre Reifung auf der Flasche sehe ich als wichtigen Bestandteil der Weinwerdung.
Ohne den ideellen Beitrag von Fachkenntnis, Geduld, Sorgfalt, Durchhaltevermögen – und nicht zuletzt Leidenschaft – kann aber kein wirklich umfassend guter Wein hergestellt werden.

Team

Nur mit der tatkräftigen Unterstützung von Freunden und Familie kann ich Weinbau und Kellerwirtschaft betreiben – insbesondere die alljährliche Lese wäre ohne ihre Hilfe nicht zu schaffen.
Namentlich erwähnen möchte ich meine Frau Christa, die neben Ihrer Mithilfe in allen Bereichen auch die notwendige Toleranz einbringt (die mitunter negativen Auswirkungen auf meine Zeit- und Geldmittel kann ich nicht leugnen). Meine Söhne David und Simon sind immer wieder zentrale Helfer im Rahmen der Ernte und Flaschenfüllung – genauso wie mein Vater Franz, dessen anderswo als veraltet geltende Erfahrung mit Arbeitsmethoden mir hilft, Weine nach meinen Vorstellungen zu produzieren. Als Konsulent in heiklen önologischen Fragestellungen steht mir seit Jahren mein Cousin Hannes zur Verfügung.

Betrieb

Die Familie Hofstädter war über viele Generationen hinweg landwirtschaftlich in Guntramsdorf tätig – ihre erste urkundliche Erwähnung kann ins Jahr 1290 zurückverfolgt werden. In Guntramsdorf wurde Am Kirchenplatz 4 bis in die 70er-Jahre regelmäßig „ausgesteckt“, bevor der Weinbau von der übrigen Landwirtschaft betrieblich getrennt wurde und später an einem anderen Standort seinen Schwerpunkt auf die Produktion von Weintrauben verlegte.

Durch den Ruhestand meines Vaters ist es mir seit einigen Jahren möglich, auf die Rebstöcke von etwa 4000 m² Weingartenfläche in der Thermenregion zuzugreifen. Seit der Durchführung meiner ersten Vinifikation 2011 konnten selbst zwei schwere Frostschäden mein Vorhaben „guten Wein zu machen“ nicht stoppen. Seit dem Jahr 2012 sind auch die formalen Voraussetzungen gegeben, Wein zu produzieren und zu vermarkten.

Seither schwanken die jährlichen in Flaschen gefüllte Weinmengen zwischen etwa 50 und 300 Litern.

Winzer

Bei mir handelt es sich um einen klassischen Quereinsteiger: nachdem meine Weinliebhaberei jahrelang bis auf das Trinkvergnügen theoretischer Natur war, stelle ich seit dem Jahr 2011 selbst Wein her (ohne jeden Anspruch auf betriebswirtschaftlichen Erfolg).

Beim mehrheitlich autodidaktischen Aneignen des notwendigen Wissens halfen sowohl befreundete Winzer und im Weinbau erfahrene Familienmitglieder, als auch die Grundlagen des Studiums an der Bodenkultur und einige absolvierte Kurse an der Weinakademie Österreich.

Durch regelmäßige Lektüre aktueller Fachpublikationen sowie Verkostungen und Betriebsführungen bei Winzern in verschiedensten Weinbaugebieten versuche ich meine Methode des Weinmachens laufend zu verfeinern, ohne dabei meine grundsätzliche Philosophie zu ändern.

HOFSTÄDTER 84

DI FRANZ HOFSTAEDTER | franz.hofstaedter(at)live.com
Tel: +43 (0) 2236 506767, Mob: +43 664 9226601
A-2353 GUNTRAMSDORF | AM KIRCHENPLATZ 4

10 + 1 =